Halbzeit (?) bei den Gipsern/Malern

Dienstag, 27. Mai 2008 (Claudi)

Die komplette Nordseite der beiden Häuser ist verputzt und der Ostgiebel bei Sylvi und Stefan ebenfalls – also eigentlich könnten die Maler/Gipser morgen fertig werden, wenn sie in diesem Affenzahn weiterarbeiten. Ich hoffe, das Wetter hält noch so lange!

Jörg war heute nochmal in Spachtellaune und hat eine Wohnzimmerwand fertiggespachtelt, so dass wir am WE mal mit der Putzgrundierung herumexperimentieren können – endlich mal was anderes!!! Aber leider nur an dieser einen Wand…

Eigens dafür (Feinspachtel) wurde eine große Traufel angeschafft – ist dafür halt auch entsprechend schwer…

2705_grtraufel.jpg

Die PV bei Sylvi und Stefan ist auch fertig installiert (zumindest auf dem Dach):

2705_pv.jpg

6 Antworten zu “Halbzeit (?) bei den Gipsern/Malern”

  1. sind Eure Gerüste schon weg?

  2. Birgit sagt:

    Mann, wenn ich sehe, was für eine tierische Arbeit dieses Spachteln bedeutet, wird mir echt ganz anders. Irgendwie habe ich mir das einfacher vorgestellt. Diese Aluminiumkanten für den Stoßschutz der Ecken mußtet ihr auch selbst setzen und verspachteln?

    Toll, dass ihr das gröbste nun schon hinter euch gebracht habt. Wann wollt ihr denn einziehen?

    Liebe Grüße
    Birgit

  3. Claudi sagt:

    Hallo Norman und Birgit!

    a) Nein, noch steht das Gerüst, aber ich denke, es kommt im Laufe der nächsten Woche weg – die Gipser waren tatsächlich am nächsten Tag komplett fertig! Gerade noch rechtzeitig, denn seither giesst es jeden Tag mindestens einmal wie aus Eimern!

    b) Die Alukanten haben wir selbst angetackert – insbesondere an den Dachfenstern ein ziemlicher Scheiß, weil da oben kein rechter Winkel ist… und das dann zu verpachteln ist total ätzend, habe heute beim 3. Dachfenster endlich eine halbwegs ansehnliche Konstruktion hingekriegt.

    Wir haben die Wohnung zum 1. August gekündigt – von daher sollten wir bis dahin umgezogen sein ;-)

    Viele Grüße
    Claudi

  4. Bei Euch in der Ecke ging ein heftiges Unwetter diese Nacht nieder, ich hoffe mal Ihr seid verschon geblieben?

  5. Jörg sagt:

    Danke der Nachfrage, ich konnt’s kaum glauben, als ich heute die Bilder von Hechingen in den Nachrichten gesehen hab’ (ist grad mal 50km entfernt). Bei uns war’s bis auf einen Blitzeinschlag in knapp 100m Entfernung eigentlich ein “normales” Gewitter.

  6. Puh…
    dann habt Ihr nochmal Glück gehabt!