Neues vom Bauhund

Mittwoch, 09. Juli 2008 (Claudi)

Nachdem mit unserem Urlaub auch die Hundebetreuungsphase endet, weil meine Mom wieder nach Hause kommt werden wir Haskia einerseits doch sehr vermissen und es andererseits auch sehr geniessen, wieder unabhängig zu sein und über einen leeren Kofferraum verfügen zu können

Heute haben wir beispielsweise das Spielchen “ich will zu euch ins Wohnzimmer” gespielt. Normalerweise ist Haskia in der Garage bei offenem Tor angebunden, so dass sie ein bisschen schauen kann, was auf der Strasse passiert. Nachdem ihr das irgendwann langweilig wurde, hat sie ihre Iso-Matte, die als Unterlage diente in Stückchen gerupft. Natürlich weiss sie, dass sie das nicht darf und kann einem herrlich ein schlechtes Gewissen vorspielen – funktioniert noch immer, wenn man ihr die Isomattenreste vor die Nase hält ;-) Nach der Isomatte hat sie begonnen, die Paletten anzunagen…to be continued…

Jedenfalls war sie die letzten Tage dann nicht mehr angebunden, sollte aber im Kellgerschoss bleiben, damit wir nicht überall an den Wänden und in den Böden die Hundehaare miteinarbeiten und sie auch nicht beim Kreissägen im Weg herumhopst. Heute hatte sie sich in den Kopf gesetzt, dass sie unbeding bei uns oben sein wollte, also schlich sie im Zeitlupentempo die Treppe herauf – leider wurde sie stets von ihrem klappernden Halsband enttarnt und von uns die Treppe wieder hinuntergeschickt. Meist genügte schon ein Blick und sie tapperte die Treppe wieder hinunter um sich demonstartiv seufzend unten an den Treppenaufgang zu legen und mit leidvoller Mine nach oben zu spähen. Als wir diese Aktion so ca. 300 Mal hinter uns hatten und es kurz vor 23:00 Uhr war, hat sie uns letztlich besiegt und die letzte 3/4 Stunde dann oben im Flur liegend geschlafen, während wir noch wild gehämmert und gesägt haben.

Mittlerweile haben wir auch alle Bälle, die ich dekorativ in verschiedene Bäume der Umgebung geschleudert hatte wieder eingesammelt, weil sie der Wind freundlicherweise wieder heruntergepustet hat. Nachbars Beagles bekommen auch bald keinen “Herzkasper” mehr, wenn draussen der Schäferhund gesichtet wird und der Staubsauger wird mit der Zeit hoffentlich seinen hündischen Geruch wieder verlieren…

Kommentare sind geschlossen.