Archiv für April 2009

Unser neuester Mitbewohner ist angekommen :-)

Mittwoch, 29. April 2009 (Claudi)

Wir freuen uns riesig, dass bei Sylvi und Stefan heute Nacht gesunder Nachwuchs angekommen ist und alle drei “wohlauf” sind, wie es so schön heisst :-)

felix

Der Termin ist hervorragend gewählt, denn spätestens wenn zukünftig nebenan Kindergeburtstag gefeiert wird, müsste es bei Jörg und mir “klingeln”, dass wir Hochzeitstag haben. Bisher haben wir ihn noch nie vergessen, aber man wird ja schliesslich auch älter ;-)

Impressionen

Sonntag, 26. April 2009 (Claudi)

Nachbars steigen seit kurzem nicht mehr über ihre Designer-Paletten-Treppe, sondern über eine halbrunde Pflastersteintreppe:

haustursylvistefan

Dazu passend die gerundete Terrassenform:

terrassesylvistefan

Und hier die unvermeidlichen eigenen Gartenbilder vom Treppenaufgang:

treppenaufgang2

treppenaufgang

treppenaufgang1

Und zum guten Schluss noch die neuesten Baustelleninpressionen – wir konnten unsere Strom- und Wasserversorgung im Graben identifizieren und waren dem Baggerfahrer dankbar, dass er uns den Strom gelassen hat (das Wasser war ja eh abgeklemmt). Die Zufahrt zur Garage ist mittlerweile ganz schön schmal und holperig, aber bisher kamen wir noch immer hinein:

baustelle1

Erstes Frühstück auf der neuen Terrasse

Donnerstag, 23. April 2009 (Claudi)

Da uns heute morgen wider Erwarten noch die Sonne von einem wolkenlosen blauen Himmel angelacht hat, haben wir beschlossen, die neue Terrasse von Sylvi und Stefan beim gemeinsamen Frühstück “einzuwohnen”. Wenn man bedenkt, dass genau heute vor einem Jahr der 2. Aufbautag der Häuser war…einerseits kommt’s einem vor wie gestern, andererseits ist doch alles schon sehr, sehr weit weg…

Letztlich war es dann nach dem Brötchenholen reichlich frisch im auffrischenden kühlen Wind. Die Sonne hat sich irgendwann hinter dicken Wolken versteckt, vorne bei uns an der Straße rumorte der Bagger mit seinen Wasserrohren und hinterm Haus der Gärtner von Sylvi und Stefan an der Steinsäge – also so ganz idyllisch-romantisch war’s nicht, aber wir haben es trotzdem genossen ;-)

Nachbars sitzen nun quasi täglich im Startloch, um zur Entbindung loszufahren, wobei es der Kleine gerade nicht so besonders eilig hat, der errechnete Gerburtstermin ist gestern ungenutzt verstrichen – wir sind alle riesig gespannt auf den neuen Mitbewohner :-)

Garagenbepinselung beendet

Mittwoch, 15. April 2009 (Claudi)

Heute nach der Arbeit nochmal schnell das schöne Wetter genutzt: Jörg macht den 2. Anstrich, während ich auf der Nordseite die Senfreste von Hand ausrupfe und zusammensammle… was ich jetzt damit mache ist mir noch unklar, den Komposter würde es jedenfalls sprengen. Ausserdem habe ich von Sylvi und Stefan noch einen Eimer Sand bekommen, den ich auf unseren Stufen und dem Weg mit dem “Kehrwisch” in die Fugen gefegt habe, es haben sich da und dort doch einige Löcher aufgetan und der Sand vom letzten Sommer ist darin verschwunden..

Vorher:

140409_garage_vorher1

Nachher:

140409_fertigegarage

Wie man sieht haben wir bei diesem Wetter tagsüber schon die Rolläden im DG unten, weil es sonst einfach “bollenheiss” wird, wenn den ganzen Nachmittag bis zum Sonnenuntergang die Sonne durch die Fenster brutzelt.

Und nochmal eine “Haustürenimpression” – bin ja nach wie vor ganz verzückt von meinem Grünzeug – hier ist allerdings auch noch welches von Sylvi im Bild, da der ganze “Gartenkruscht” wg. des Gärtners zwischenzeitlich bei uns geparkt wurde. Unser Kirschbäumchen vom Balkon von Siegfried und Ingrid steht jetzt in voller Blüte :-)

140409_haustuer

Hier sieht man Nachbars neues Geländer über dem Lichthof, das am Samstag angebracht wurde – im Hintergrund die heute weiter gediehene Terrasse:

140409_gelander

Es tut sich wieder was!

Dienstag, 14. April 2009 (Claudi)

Heute rückte bei Sylvi und Stefan der Bagger an und der Landschaftsgärtner hat sein Werk begonnen. Die letztes Jahr im Schweisse unseres Angesichts in Breitenholz zusammengeklaubten Steine bilden schon ein hübsches Mäuerchen – ich find’s toll! Der Erdhügel bleibt natürlich auch nicht so…

laga_sylviundstefan

Endlich auch hier der Ansatz einer Terrasse ersichtlich – bald werden uns Sylvi und Stefan überholen, denn die Pflastersteine liegen schon parat. In überschaubarer Zeit müsste sich hier also schon eine gemütliche Sitzecke befinden!

terasse_sylvi_stefan

Jörg hat heute den Erstanstrich mit unserem Rot vorgenommen, nachdem ich mich am Samstag mal wieder mit Tiefgrund vollgekleckert hatte (man sieht’s noch heute…).
Beim Bestellen der Fassadenfarbe war der Verkäufer etwas ungläubig ob der Farbwahl (Zitat: “des leuchtet ja bei Nacht”). Also wenn die Farbe nass ist hat das Ganze einen Touch von Pink, der sich aber zum Glück verflüchtigt, wenn die Farbe trocknet! Wenn jetzt noch das Edelstahl(?)-geländer oben drauf kommt und sich dann unser Blauregen daran entlanghangelt sieht das sicher gut aus:-)

garagenanstrich_erste-runde

Dies und Das

Donnerstag, 09. April 2009 (Claudi)

Unser Notwasser wurde am Mittwoch gelegt, man musste von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr parat stehen, um den Herren entsprechend Zugang zum Haus zu verschaffen. Ich fühlte mich extrem an “Werner” erinnert und musste grinsen, als der “Klempner” das erste Mal den Mund aufmachte – er hatte diesen typischen “Herr Röhrich”-Dialekt und als er dann noch ganz schön an unserer Wasseruhr herumwuchten musste, bis er sie ausgebaut hatte fiel mir sofort “nach fest kommt ab” ein: wer kennt nicht die Szene, als Herr Röhrich bei Frau Hansen den Rohbruch an der Heizung verursacht ;-)

So sieht die aktuelle Wasserversorgung aus:
notwasser

Zum Glück hatte mir mein Kollege am Dienstag noch eine Beschäftigung für den Mittwoch verschafft: Hendrik hat netterweise seinen Garten “geplündert” und mir eine Menge verschiedenster Ableger mitgegeben, die ich am Mittwoch im eigenen Garten einpflanzte, somit war es mir annähernd egal, bis wann es die “Wassermänner” endlich geregelt kriegten.

Ansonsten diskutieren Jörg und ich heiss, welches Geländer wir nun von wo bis wo auf unsere Garage setzen, wir sind uns nicht immer ganz einig und feilschen wie Teppichhändler um jeden Zentimeter, kaum gibt der eine irgendwo nach, schon wird dafür auch gleich im Gegenzug ein Entgegenkommen an anderer Stelle gefordert. Aber langsam haben wir einen Kompromiss ausdebattiert. Über die Farbe unserer Garage (also dem “Rahmen” rund ums Tor) waren wir uns hingegen schnell einig geworden – sie ist schon im Haus, ebenso der Tiefgrund. Ich habe heute unsere Gummierungsspuren und Betonnasen abgepult, jetzt müssen wir noch die Noppenfolie vollends zurückschneiden und die restliche Dichtschlämmespuren abkratzen, dann können wir loslegen. Die Farbe wird nicht verraten, noch sieht es so aus:

garagentor

Bei Sylvi uns Stefan wird am Samstag das Geländer vor die Wohnzimmerfenster über dem Lichthof angebracht, der Schlosser kam heute spontan vorbei und hat sich dafür angekündigt. Muss ich morgen auch noch schnell ein “vorher”-Photo schiessen!

Endlich wieder Baustelle :-)

Montag, 06. April 2009 (Claudi)

Da wie schon länger angekündigt neue Wasserleitungen verlegt werden müssen und in diesem Zusammenhang die Straße umgestaltet wird haben wir ab heute bis zum Sommer zusätzlich eine Baustelle vor dem Haus – die darin ist ja auch unvollendet… ausserdem spazieren auf dem Nachbargrundstück inzwischen viele Menschlein mit Unterlagen herum, was wohl darauf hindeutet, dass es auch dort in Bälde eine Baustelle geben wird, das Gartenhäuschen wurde jedenfalls bereits letzte Woche ” installiert”.

Am kommenden Mittwoch bekommen wir eine Notwasserversorgung und ab und zu müssen wir dann auch mal ohne klarkommen – genauso wie wir sicher nicht immer in die Garage fahren können…heute ging es immerhin noch, nachdem der Bautrupp abgerückt war.

So sah es noch am Donnerstag aus:

vorhernorden

Und so heute Abend nach der Arbeit:

tag1norden

Donnerstag:

vorhersuden

Montag:

tag1suden
Unser im letzten Jahr noch für ein paar Euronen abgesenkter Gehweg ist bereits abgegraben…

Dafür ist es wenigstens direkt um’s Haus ein bisschen bunt:

haustur
kroketten

Und unsere frisch gewaschenen Dachziegel, die hier so ordentlich zum Trocknen aufgestellt sind haben wir am letzten Donnerstag auch noch auf den Dachboden geschleppt (schwitz). Das Ziegelpaket lag seit dem Hausaufbau bei Sylvi und Stefan im Garten, nachdem dort demnächst der Landschaftsgärtner in Aktion tritt wurde von Stefan und Jörg der Ziegelhaufen abgetragen und durch 2 geteilt. Nachdem sich darin leider schon die Ameisen eingenistet hatten mussten die Ziegel erstmal ordentlich abgespritzt werden, damit die Ameisen nicht gleich mit ins Haus einziehen:

ziegel