Archiv für Juli 2009

Wir sind wieder da!

Samstag, 25. Juli 2009 (Jörg)

Den täglichen Besuchern wird es vermutlich aufgefallen sein, dass unser Baublog über einen Tag lang nicht erreichbar war. Ursache war der Ausfall beider Serverfestplatten innerhalb von drei Tagen. Mit viel Aufwand konnte ich das meiste wiederherstellen. Voraussichtlich sind zwei Artikel und leider nahezu alle Kommentare unserer Besucher aus dem Jahr 2009 sind unwiederbringlich verloren gegangen, lediglich die Kommentare zu den Specials konnte ich wiederherstellen.

Aktuelle Uhrzeit: Es ist Samstag, der 25.07.2009 / 04:10 morgens, Gute Nacht.

Heute vor einem Jahr…

Samstag, 18. Juli 2009 (Claudi)

…waren wir im Stress und eifrigst am Kartons und “Scheiss” (Gruß an Kaddi) packen – am nächsten Tag sind wir umgezogen! Meine Güte, schon ein Jahr hier im Haus!

Anbei die fertige Strasse vor dem Haus – wir wollten schon beinahe eine Buddel Sekt köpfen, als wir nach 5 Wochen das erste Mal wieder in unsere Garage gefahren sind!

bg8

Ausserdem hier noch ein Bild von der inzwischen sehr gemütlichen Terrasse von Nachbars:

ss_terrasse

Und hier noch das grünende Grün unseres Rasens mit unserer unfertigen Terrasse:

garten

garten1

Wir haben uns mit Rindenmulch mal ein Wegchen “abgestreut” und damit begonnen, auch diese Böschung zu bepflanzen:

boschung

Garten von Senf endgültig geräumt

Sonntag, 12. Juli 2009 (Claudi)

Nachdem ich bereits Mitte der Woche abends nach der Arbeit noch einen Anfall von Gartenarbeitslust verspürte und die bisher eher “unbehandelte” Böschungsseite noch von grobem Unkraut und Senfpflanzenresten befreite haben wir den Samstagnachmittag zur Abwechslung gemeinsam im Garten verbracht und das “Senfstroh” und einen Haufen Steine eingesammelt, dann das Ganze ein bisschen aufgehackt, Unkraut gezupft, die restliche Dielenbretter und Fliesenreste von der Terrasse in die Garage geschafft, den zukünftigen Rasen gesprengt – interessant, wenn man so näher über das “Rasensprengen” nachdenkt – man könnte das ja zumindest einmal auch anders verstehen ;-)

Meine im Frühling zugegebenermaßen etwas großzügig verstreuten Blumensamen sind prächtig gediehen und die damit eingesäte “Steinstufe” blüht üppig.

mauer

Auch die Rosen und der Flieder aus dem letzen Jahr haben sich akklimatisiert und blühen fleissig. Der Sommerflieder ist besonders bei Schmetterlingen beliebt, auch ein Tagpfauenauge hat uns besucht:

tagpfauenauge

Auch Sylvi tobt weiterhin ungebremst durch den Garten und kann gar nicht genug davon kriegen – Sie war ja bisher sowohl durch die Schwangerschaft als auch durch den fehlenden “Garten” noch zu nichts gekommen. Das wird jetzt alles nachgeholt, das Gemüsegärtchen ist schon reichlich bestückt und auch die “Mauerkrone” ist nun durchgehend bepflanzt. Wer ganz genau hinschaut kann den leicheten Grünschimmer unseres Rasens im Hintergrund erkennen:

gartenss

Der Carport und der Weg zur Haustüre sind nun bei Sylvi und Stefan gepflastert, der Weg zwischen den beiden Häusern wird sicherlich diese Woche auch noch fertig werden – dann kommt es hoffentlich zu keinen Unfällen mehr – Silvester und die erste Woche des Jahres 2009 blieben mir als recht schmerzhafte Erinnerung im Kopf, selbst heute hat der “Allerwerteste” seine ehemalige Form noch nicht ganz wieder…

Ein weiterere Hoffnungsschimmer zeichnet sich ab: in der kommenden Woche soll die erste Schicht Strassenbelag aufgebracht werden, somit können wir dann voraussichtlich nach 5 (!!!) Wochen auch endlich mal wieder unsere Hofeinfahrt samt Garage nutzen.

Erste Hälmchen werden sichtbar :-)

Mittwoch, 08. Juli 2009 (Claudi)

…in letzter Zeit hatten wir uns immer wieder eingebildet, man würde vielleicht etwas vom frisch gesäten Grase sehen – aber seit heute ist es real: die ersten dünnen Hälmchen haben sich ans Tageslicht gearbeitet. Es hat jeden Tag schön geregnet (manchmal auch ein bischen zuviel) und es war warm: alles bestens für’s Gras!

Jetzt hoffen wir mal, dass es nicht bei der nächsten Hitzewelle gleich wieder eingeht, aber dafür habe ich vorgebeugt und heute beim 2,5 stündigen Baumarktbesuch mit Sylvi und Felix zusammen einen Gießstab erworben. Ausserdem natürlich mal wieder einen Kofferraum voll Pflänzchen, denn wir hatten ja unsere in so einem Fall eher hinderlichen und bremsenden Ehemänner nicht im Gepäck, sondern konnten uns gegenseitig zum Kauf ermuntern und den gemeinsamen Blumenrausch voll geniessen :-) Felix hat freundlicherweise die ganze Zeit in seinem MaxiCosi gepennt und uns weder ermahnt, ob denn dies oder jenes wirklich erforderlich sei noch aufgepasst, was wir kaufen – er kann also auch nicht petzen ;-)

Am Spätnachmittag haben wir dann eine regenfreie Zeit abgepasst und unsere Neuerwerbungen verbuddelt, das ein oder andere bereits gepflanzte wieder ausgegraben und an einem neuen Ort deponiert. Langsam gedeiht der Garten.

Hier noch ein paar Bilder von Sylvis und Stefans Baustelle – das Mäuerchen ist fertig, die ersten Salätchen, Zucchini, Tomaten, etc. haben Einzug gehalten und endlich endlich gibt es bald einen gepflasterten Weg zum Haus:

ss1

ss2

Und hier die Brechgasse, inzwischen mit Strassenlampen und vorbereitetem Grünstreifen – demnächst werden noch Bäume gesetzt, sie liegen seit heute schon parat:

bg7