Wir bereiten uns langsam auf den Sommer (?) vor

Mittwoch, 19. Mai 2010 (Claudi)

Heute nutzten Sylvi und ich die Gelegenheit, den Neubau auf der Nordseite zu inspizieren. Wer genau hinschaut, kann uns auf dem folgenden Foto erkennen – und zwar im Spiegel von Sylvis und Stefans Bad im DG. Sollte man wohl mal über Sichtschutz nachdenken – wir haben in unserem DG Bad vor 3 Wochen ein Plissee installiert, worüber ich nun recht froh bin :-)

ani

Nachfolgend sieht man das Werk von letzter Woche – eine Baggerschaufel voll Humus war bestellt, es wurden dann aber wohl eher 2, die wir Dank Stefans Mitarbeit in knapp 3 Stunden nach der Arbeit noch vom Hof per Schubkarre über die Böschung nach oben beförderten, bevor der nachfolgende Regen alles die Strasse hinunterspülen konnte.

ter2

So, nun zum eigentlichen Projekt, das wir diese Woche begonnen haben – unser Holzdeck für die Terrasse.  Auf dem folgenden Bild ist diese noch annähernd im Urzustand:

Ter1

Hier sind schon die Pflanzen auf die Seite gerückt, was eigentlich gar nicht so schlecht aussieht:

ter6

Hier wird unser Grus vom LKW angeliefert…

Ter3

Nein, natürlich nicht, sondern Stefan hat uns schnell mit Anhänger und Schubkarre unter die Arme gegriffen und mit Jörg zusammen ca. 800 kg Grus herangekarrt, die ich dann schön gleichmässig über dem groben Schotter auf der Terrasse verteilt habe. Im Gegenzug haben wir in Sachen Holzlos beim Holzspalten und wegfahren geholfen, so dass sich der “Hilfskreis” wieder geschlossen hat. Schon genial, unsere WG :-)

ter5

Unsere ganze Betonfläche haben wir gestern zwecks Abdichtung nochmals mit einer frischen Gummischicht eingepinselt. Immer schön zwischen den Regengüssen alles mit dem Gummischieber abgezogen, mit dem Handtuch trockengewischt und gepinselt und gewalzt, was das Zeug hielt. War anstrengend und ganz schön klebrig. Ausserdem hat sich offensichtlich heute Nacht eine Katze über die noch nicht ganz trockene Fläche begeben – hübsche Katzenpfotenabdrücke leicht mit kleinen Steinchen verklebt…

Hier noch ein Blick in die Garage, in dem sich mittlerweile ausser dem Holz für das Deck auch noch alles mögliche andere dafür erforderliche Material angesammelt hat – gut, dass derzeit immer ein Auto in der Werkstatt ist, so haben wir schön Platz (Ironie).

ter4

Morgen soll es in Sachen Wetter nicht berauschend sein, so dass wir uns wohl nur in der Garage um die Vorbereitung des Holzes und der Unterkonstruktion kümmern können, aber am Freitag und Samstag wird’s dann hoffentlich Gestalt annehmen, so dass wir zumindest wieder ein kleines Stück Terrassenfläche haben, wo wir das angeblich schöne Pfingstwochenende verbringen können. Fertig werden wir in diesem Urlaub sicher nicht…

Eine Antwort zu “Wir bereiten uns langsam auf den Sommer (?) vor”

  1. Claudi sagt:

    Heute wurden wir sehr an einen unserer Irlandurlaube (konkret: ein Tag in Connemara) erinnert – lausig kalt und feucht (Drizzle).

    das Gute am B&B in Irland: jemand hat ein schönes Torffeuer entfacht und leckeren Schwarztee gebracht – zuhause heisst es: “selber machen”.