Archiv für Mai 2010

Bilder zum (fast) fertigen West-Holzdeck

Sonntag, 23. Mai 2010 (Claudi)

Ansicht Oktober 2008:
20081020_Terrasse_oben

Ansicht Mai 2010:
Ter-oben

Bis auf die Aussparung unter dem Wasserhahn (da kommt noch ein Ablaufgitter hin) alles fertig – sogar die anfangs der Woche im Regen in der Garage bepflanzten Blumenkästen sind schon arrangiert :-)

ter-west3

ter-west4

ter-west1

Holzdeck – Verlegetag 2

Samstag, 22. Mai 2010 (Claudi)

Trotzdem wir uns heute Morgen ein bisschen überfahren fühlten haben wir uns gegen 10:00 Uhr schon in der Garage befunden, um den heutigen Holzbedarf zuzusägen und zu streichen. Wir haben es dann tatsächlich geschafft, um 22:00 Uhr alles so weit wegzuräumen, dass wir beide Autos wieder in die Garage quetschen konnten.

Das komplette Westdeck ist gelegt und fertig gestrichen. Konnte leider erst um 21:00 Uhr damit anfangen und habe fast eine Stunde gebraucht – gegen Ende war es mehr ein Erahnen der Farbe als ein wirkliches Sehen. Morgen früh wird es sich zeigen, was ich da zusammengepinselt habe.

Ach ja: vermutlich denken ein paar abendliche Spaziergänger, dass wir nicht mehr alle Tassen im Schrank haben – ich hatte keine Lust das ganze Deck vor dem Streichen zu fegen und habe daher kurzerhand den Staubsauger rausgeschleppt und die Terrasse abgesaugt – habe damit merkwürdige Blicke auf mich gezogen und möchte lieber nicht wissen, was die Leute gedacht haben…

Bilder werden nachgereicht, haben heute keine gemacht.  Morgen noch ein bisschen Blumenkübel drapieren und ein paar Gartenmöbel dazu und dann wird die Terrasse genüsslich im Liegestuhl eingeweiht :-)

Das Deck auf der Südseite muss vermutlich bis zum nächsten Urlaub warten, da es doch ein immenser Aufwand ist – da bringen 3 Stunden nach der Arbeit nicht sehr viel…

Holzdeck – Verlegetag 1

Freitag, 21. Mai 2010 (Claudi)

Nach diversen Vorarbeiten sortieren wir nun in der Garage das Holz vor – die nahezu perfekten Dielen legen wir zur Seite, da wir sie später beinahe ungekürzt auf der Südseite verwenden können. Die Dielen mit Rissen und großen Astlöchern kürzen wir an den fehlerhaften Stellen und sägen sie auf die erforderlichen 2,50 für die westlichen Terrasse zu.

…schön wenn man so eine große Garage hat!!!!

ter13

Nachdem die Dielen zugesägt sind, werden Sie auf der späteren Unterseite und den Seiten geölt, die Stirnseiten werden mit Hirnholzversiegelung behandelt. Dann legen wir das Ganze dekorativ in die Einfahrt zum Trocknen. Immerhin hat es heute Nachmittag dann endlich, endlich mal aufgehört zu nieseln!

ter14

Die ersten Dielen sind verlegt und schon sockig und barfuß probegelaufen – fühlt sich super an!ter11

Kurz vor 21:00 Uhr dann noch der finale Anstrich auf der Oberseite  (wir wollen ja schon mal sehen, wie das Ganze nachher wirkt).  Auf dem Foto sieht’s nicht annähernd so gut aus wie in echt! Da kommen doch langsam ein paar Urlaubsgefühle hoch – auch wenn wir uns derzeit Abends eher wieder fühlen wie vor 2 Jahren in der Bauphase :-)

ter12

Wir bereiten uns langsam auf den Sommer (?) vor

Mittwoch, 19. Mai 2010 (Claudi)

Heute nutzten Sylvi und ich die Gelegenheit, den Neubau auf der Nordseite zu inspizieren. Wer genau hinschaut, kann uns auf dem folgenden Foto erkennen – und zwar im Spiegel von Sylvis und Stefans Bad im DG. Sollte man wohl mal über Sichtschutz nachdenken – wir haben in unserem DG Bad vor 3 Wochen ein Plissee installiert, worüber ich nun recht froh bin :-)

ani

Nachfolgend sieht man das Werk von letzter Woche – eine Baggerschaufel voll Humus war bestellt, es wurden dann aber wohl eher 2, die wir Dank Stefans Mitarbeit in knapp 3 Stunden nach der Arbeit noch vom Hof per Schubkarre über die Böschung nach oben beförderten, bevor der nachfolgende Regen alles die Strasse hinunterspülen konnte.

ter2

So, nun zum eigentlichen Projekt, das wir diese Woche begonnen haben – unser Holzdeck für die Terrasse.  Auf dem folgenden Bild ist diese noch annähernd im Urzustand:

Ter1

Hier sind schon die Pflanzen auf die Seite gerückt, was eigentlich gar nicht so schlecht aussieht:

ter6

Hier wird unser Grus vom LKW angeliefert…

Ter3

Nein, natürlich nicht, sondern Stefan hat uns schnell mit Anhänger und Schubkarre unter die Arme gegriffen und mit Jörg zusammen ca. 800 kg Grus herangekarrt, die ich dann schön gleichmässig über dem groben Schotter auf der Terrasse verteilt habe. Im Gegenzug haben wir in Sachen Holzlos beim Holzspalten und wegfahren geholfen, so dass sich der “Hilfskreis” wieder geschlossen hat. Schon genial, unsere WG :-)

ter5

Unsere ganze Betonfläche haben wir gestern zwecks Abdichtung nochmals mit einer frischen Gummischicht eingepinselt. Immer schön zwischen den Regengüssen alles mit dem Gummischieber abgezogen, mit dem Handtuch trockengewischt und gepinselt und gewalzt, was das Zeug hielt. War anstrengend und ganz schön klebrig. Ausserdem hat sich offensichtlich heute Nacht eine Katze über die noch nicht ganz trockene Fläche begeben – hübsche Katzenpfotenabdrücke leicht mit kleinen Steinchen verklebt…

Hier noch ein Blick in die Garage, in dem sich mittlerweile ausser dem Holz für das Deck auch noch alles mögliche andere dafür erforderliche Material angesammelt hat – gut, dass derzeit immer ein Auto in der Werkstatt ist, so haben wir schön Platz (Ironie).

ter4

Morgen soll es in Sachen Wetter nicht berauschend sein, so dass wir uns wohl nur in der Garage um die Vorbereitung des Holzes und der Unterkonstruktion kümmern können, aber am Freitag und Samstag wird’s dann hoffentlich Gestalt annehmen, so dass wir zumindest wieder ein kleines Stück Terrassenfläche haben, wo wir das angeblich schöne Pfingstwochenende verbringen können. Fertig werden wir in diesem Urlaub sicher nicht…